Rituale gemeinsam in der Natur erleben - das ist für jeden der dabei war unvergesslich.

 

Unsere Vorfahren feierten noch ausgiebig die Jahreszeitfeste und lebten mit dem Rhythmus der Natur.

Der Stadtmensch heute muss zu dieser direkten Naturerfahrung erst wieder hingeführt werden.

Ein Bestandteil meiner Waldgänge sind deswegen Rituale zu Sonnenwenden und Tag- und Nacht-Gleichen und zu den so genannten "Hexen-Sabbaten".

Zum ersten Mai - zu Beltane, dem keltischen Brigid-Fest - wird jedes Jahr rituell eine Birke im Wald gemeinsam geschmückt.

Zum 31.Oktober - zum keltischen Samhain - wird ein "Lichtritual"  durchgeführt mit Schutzgebeten für die dunkle Jahreszeit.

In den Sommer- und Herbstmonaten werden Kräuter gemeinsam gesammelt und mit einem gemeinsamen Ritual "geweiht". Mantras und Gebete bringen uns in Kontakt mit den Heilenergien der gepflückten Pflanzen.

.